Bericht vom Vortrag über den Nationalpark „Unteres Odertal“ am 15.03.2013


von: Bernd Reinicke


Nachdem wir im Februar eine kleine Pause in unserem Veranstaltungsplan eingeplant hatten, konnten unsere Mitglieder, aber auch andere Interessierte (jedoch aufgrund einer kurzfristigen „Umgestaltung“ des Veranstaltungsplanes) am 15.03.2013 einen Vortrag über den Nationalpark „Unteres Odertal“ erleben. Schließlich beginnt der Nationalpark bei Hohensaaten und endet nördlich bei Mescherin. Der Heimatverein hatte in die Gaststätte „Fischerklause“ in Hohensaaten eingeladen. Etwa 30 Zuhörer verfolgten sehr aufmerksam und interessiert den Ausführungen des Leiters des Nationalparks Herr Treichel. Wir konnten erfahren, dass es der größte „Flußauen-Nationalpark“ in Deutschland ist. In ihm leben seltene Vögel und Fischarten. Auch seltene bzw. nur hier vorkommente Pflanzenarten kann man hautnah sehen. Den Nationalpark kann man mit Kanutouren, mit dem Fahrrad, mit Kutschfahrten oder auch durch Wandern erkunden. Der Beifall am Schluss der Veranstaltung zeigte, dass der Vortrag und die Informationen über den Nationalpark allen sehr gefallen hat. Herr Treichel freute sich über das Interesse der Veranstaltungsteilnehmer.